Herbst/Winter mit SARS Cov2

Die Infektionszahlen steigen und mit Ihnen die Krankenhauseinweisungen und die schweren Erkrankungen.

In der Praxis trennen wir nach wie vor konsequent die Regelsprechstunde von der Infektsprechstunde.

Es ist unbedingt erforderlich, dass alle Patienten, die irgendwelche Infektsymptome haben (Husten, Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, Durchfall, Gliederschmerzen….) sich telefonsich mit uns in Verbindung setzen, um einen Termin für die Sprechstunde zu vereinbaren oder auf diesem Weg eine Arbeirtsunfähigkeitsbescheinigung zu bekommen.

In der Praxis tragen wir natürlich auch konsequent Masken und erwarten dies auch von allen, die die Praxis betreten.

Zusätzlich haben wir Luftfilter aufgestellt, die zu einer weiteren Reduktion der Infektionsgefahr beitragen. Gleichzeitig lüften wir natürlich alle Räume regelmässig.